Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 39 Minuten
  • Nikkei 225

    40.097,63
    +186,83 (+0,47%)
     
  • Dow Jones 30

    38.989,83
    -97,57 (-0,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.921,34
    +3.192,61 (+5,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.207,51
    -67,39 (-0,41%)
     
  • S&P 500

    5.130,95
    -6,13 (-0,12%)
     

Devisen: Euro vor US-Arbeitsmarktbericht wenig verändert

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat sich am Freitag wenig verändert. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0595 US-Dollar. Sie lag damit ungefähr auf dem Niveau des frühen Handels. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag noch etwas tiefer auf 1,0554 Dollar festgesetzt.

Die Märkte warten auf den am Nachmittag anstehenden monatlichen Arbeitsmarktbericht der Regierung. An den Märkten werden die Zahlen mit Spannung erwartet, da sie hohe Bedeutung für die US-Geldpolitik haben. Denn die geringe Arbeitslosigkeit stellt aus Sicht der US-Notenbank Fed ein zusätzliches Inflationsrisiko dar, weil sie hohe Lohnsteigerungen wahrscheinlicher macht. Zumal die hohe Inflation zuletzt nur noch langsam gesunken ist.

"Die jüngsten Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell vor dem Kongress haben die Bedeutung der heutigen Datenveröffentlichung nochmals unterstrichen", kommentierte Commerzbank-Devisenexpertin You-Na Park-Heger. "Fällt der Arbeitsmarktbericht stark aus, wäre dies ein weiteres Argument für aggressivere Zinserhöhungen in den nächsten Monaten und der US-Dollar könnte profitieren."