Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 1 Minuten
  • Nikkei 225

    28.318,45
    +194,17 (+0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    35.911,81
    -201,79 (-0,56%)
     
  • BTC-EUR

    37.471,66
    -499,14 (-1,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.027,09
    +1,36 (+0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.893,75
    +86,95 (+0,59%)
     
  • S&P 500

    4.662,85
    +3,82 (+0,08%)
     

Devisen: Euro stabil vor Inflationsdaten aus den USA

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat sich am Mittwoch vor wichtigen Konjunkturdaten aus den USA nur wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1374 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1336 (Montag: 1,1318) Dollar festgelegt.

Der Euro hatte bereits am Dienstag von der wieder gestiegen Zuversicht an den Finanzmärkten profitiert. Anleger interpretierten jüngste Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell zur Geldpolitik als Zeichen von konjunktureller Stärke. Dieser hatte angesichts der guten Wirtschaftsentwicklung und der hohen Inflationsrate für die Zeit ab März eine Anhebung des Leitzinses signalisiert.

Am Nachmittag werden neue Inflationsdaten aus den USA veröffentlicht. Experten rechnen damit, dass die Verbraucherpreise im Dezember erneut stark angezogen haben. Dies könnte den Druck auf die US-Notenbank erhöhen, ihre Geldpolitik weiter zu straffen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.