Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    14.388,83
    +33,38 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.953,27
    +18,83 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    33.852,53
    +3,07 (+0,01%)
     
  • Gold

    1.772,90
    +9,20 (+0,52%)
     
  • EUR/USD

    1,0359
    +0,0025 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    16.310,37
    +249,04 (+1,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    400,97
    +12,24 (+3,15%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    +2,05 (+2,62%)
     
  • MDAX

    25.485,52
    +128,96 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.045,90
    +20,07 (+0,66%)
     
  • SDAX

    12.279,71
    +59,64 (+0,49%)
     
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.550,63
    +38,63 (+0,51%)
     
  • CAC 40

    6.701,46
    +32,49 (+0,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.983,78
    -65,72 (-0,59%)
     

Devisen: Euro stabil bei 1,04 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat sich vor dem Wochenende zunächst kaum von der Stelle bewegt. Am Freitagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung rund 1,04 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,0413 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenausklang blicken die Anleger auf einige Konjunkturdaten aus der Eurozone. Es handelt sich jedoch überwiegend um Daten aus der zweiten Reihe mit geringerer Marktrelevanz. In den USA herrscht weitgehend Ruhe, weil viele Bürger den nach "Thanksgiving" liegenden Einkaufstag Black Friday für ein verlängertes Wochenende nutzen. Entscheidende Konjunkturdaten werden aus Übersee nicht erwartet.