Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    12.337,01
    +52,82 (+0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.367,80
    +19,20 (+0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    29.590,41
    -486,29 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.653,90
    -1,70 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    0,9689
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    19.867,32
    +26,92 (+0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    440,52
    -4,02 (-0,90%)
     
  • Öl (Brent)

    78,59
    -0,15 (-0,19%)
     
  • MDAX

    22.753,44
    +211,86 (+0,94%)
     
  • TecDAX

    2.688,34
    +32,06 (+1,21%)
     
  • SDAX

    10.590,83
    +82,87 (+0,79%)
     
  • Nikkei 225

    26.431,55
    -722,28 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.016,98
    -1,62 (-0,02%)
     
  • CAC 40

    5.806,58
    +23,17 (+0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,93
    -198,87 (-1,80%)
     

Devisen: Euro pendelt um Parität zum Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat sich am Dienstag im frühen Handel zunächst kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung in etwa einen US-Dollar, sie pendelte also um die Parität zur US-Währung. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 0,9986 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag blicken die Marktteilnehmer unter anderem auf Inflationsdaten aus Deutschland und Spanien. In der größten und viertstärksten Volkswirtschaft der Eurozone dürften die Verbraucherpreise weiter mit hohem Tempo steigen. Aufgrund des starken Preisauftriebs hatten sich unlängst zahlreiche EZB-Vertreter für eine weitere deutliche Zinsanhebung für die nächste Sitzung in der kommenden Woche ausgesprochen.