Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden
  • DAX

    13.676,30
    +102,37 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.761,04
    +35,65 (+0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    32.803,47
    +76,67 (+0,23%)
     
  • Gold

    1.798,60
    +7,40 (+0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,0195
    +0,0007 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    23.605,21
    +887,53 (+3,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    560,24
    +25,01 (+4,67%)
     
  • Öl (Brent)

    87,51
    -1,50 (-1,69%)
     
  • MDAX

    27.895,82
    +123,24 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.175,65
    +30,50 (+0,97%)
     
  • SDAX

    13.022,23
    +55,31 (+0,43%)
     
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.473,46
    +33,72 (+0,45%)
     
  • CAC 40

    6.534,16
    +61,81 (+0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.657,55
    -63,04 (-0,50%)
     

Devisen: Euro legt zu - US-Dollar schwächer

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Montag bis zum Mittag im Kurs zugelegt. Im Tageshoch kostete die Gemeinschaftswährung 1,0270 US-Dollar und damit etwa einen halben Cent mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch deutlich niedriger auf 1,0198 Dollar festgesetzt.

Unterstützung erhielt der Euro durch die tendenziell freundliche Stimmung an den Aktienmärkten. Der Dollar als globale Reservewährung wurde dagegen belastet. Konjunkturdaten aus dem Euroraum zeichneten ein trübes Bild: Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global für die Industrie fiel im Juli unter die Wachstumsgrenze von 50 Punkten. Der Industriesektor versinke in einem immer steileren Abschwung und erhöhe damit das Rezessionsrisiko, kommentierte Chris Williamson, Chefökonom von S&P Global.

Am Nachmittag steht mit dem ISM-Indikator das Pendant aus den USA auf dem Programm. Auch diese Kennzahl liefert Hinweise auf den Zustand der Konjunktur. Außerdem werden Daten vom Immobilienmarkt erwartet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.