Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    18.584,03
    -93,84 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.004,88
    -25,47 (-0,51%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,74 (-0,55%)
     
  • Gold

    2.349,90
    -6,60 (-0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,0840
    -0,0021 (-0,20%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.465,32
    -149,25 (-0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,97
    -19,72 (-1,33%)
     
  • Öl (Brent)

    80,38
    +0,55 (+0,69%)
     
  • MDAX

    26.847,84
    -286,82 (-1,06%)
     
  • TecDAX

    3.391,48
    -19,35 (-0,57%)
     
  • SDAX

    15.069,24
    -80,26 (-0,53%)
     
  • Nikkei 225

    38.556,87
    -298,50 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    8.235,53
    -18,65 (-0,23%)
     
  • CAC 40

    7.997,93
    -59,87 (-0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,08 (+0,59%)
     

Devisen: Euro kommt vor wichtigen US-Daten nicht vom Fleck

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Eurokurs EU0009652759 hat sich am Mittwoch vor allem seitwärts bewegt. Gegen Mittag notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,0735 US-Dollar und damit etwa auf dem Niveau des Vorabends. Gewinne aus er Nacht gab der Euro wieder ab. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,0713 Dollar festgesetzt.

Zur Wochenmitte stehen in den USA wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm. Die Regierung veröffentlicht neue Inflationszahlen. Zwar dürfte der allgemeine Preisauftrieb im August zugelegt haben. Die von der US-Zentralbank Fed besonders beäugte Kernteuerung (ohne Energie und Lebensmittel) dürfte aber gefallen sein. Die US-Notenbank trifft in der kommenden Woche ihre nächste Zinsentscheidung. An den Märkten wird zunächst keine weitere Anhebung erwartet.

Im Fokus steht darüber hinaus der Zinsentscheid der EZB am Donnerstag. Hier wird eine enge Entscheidung erwartet. Zuletzt hatten allerdings wieder mehr Marktteilnehmer einen Zinsschritt eingepreist, wie Commerzbank-Analyst Michael Leister schreibt. "Die Ruhe an den Märkten könnte spätestens nach der EZB-Zinsentscheidung beendet sein, denn es ist lange her, dass so viel Unsicherheit darüber bestand, ob die Zinsen weiter erhöht werden oder nicht", schreiben die Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).