Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.354,76
    -82,54 (-0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.870,12
    -21,34 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    40.926,15
    -271,93 (-0,66%)
     
  • Gold

    2.459,10
    -0,80 (-0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0918
    -0,0023 (-0,21%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.435,81
    -262,38 (-0,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.326,29
    -3,21 (-0,24%)
     
  • Öl (Brent)

    83,27
    +0,42 (+0,51%)
     
  • MDAX

    25.587,44
    +55,47 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.345,65
    -2,88 (-0,09%)
     
  • SDAX

    14.505,00
    -1,73 (-0,01%)
     
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,34 (-2,36%)
     
  • FTSE 100

    8.204,89
    +17,43 (+0,21%)
     
  • CAC 40

    7.586,55
    +15,74 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.928,60
    -68,33 (-0,38%)
     

Devisen: Euro knapp über Drei-Monats-Tief

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat am Donnerstagmorgen knapp über seinem am Vortag markierten dreimonatigen Tiefstand gegenüber dem US-Dollar notiert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,0720 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,0745 Dollar festgesetzt.

Der Euro wird seit einiger Zeit von einer Kombination aus schwachen Wirtschaftsdaten aus dem Währungsraum und soliden Konjunkturzahlen aus den USA unter Druck gesetzt. Hinzu kommt die Erwartung, dass die EZB auf ihrer nächsten Zinssitzung in einer Woche mit ihren Zinsanhebungen zumindest pausieren könnte.

Im Tagesverlauf stehen in Europa Produktionszahlen aus der Industrie in Deutschland und Wachstumszahlen aus der Euroraum auf der Agenda. In den USA werden die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt erwartet.