Deutsche Märkte geschlossen

Devisen: Euro klar unter 1,18 US-Dollar

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> ist am Mittwoch klar unter die Marke von 1,18 US-Dollar gesunken. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1758 Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch auf 1,1832 Dollar festgesetzt.

Der Euro hatte bereits in den vergangenen Tagen unter Druck gestanden. Ausschlaggebend ist ein stärkerer Dollar, der aufgrund der erhöhten Unsicherheit an den Finanzmärkten Zulauf erhält. Der Dollar als weltweite Reservewährung wird in unruhige Zeiten verstärkt nachgefragt.

Hauptgrund für die erhöhte Unsicherheit ist die zunehmend angespannte Corona-Lage in Europa und den USA. An den Märkten werden starke Einschränkungen des öffentlichen Lebens ähnlich wie während der ersten Corona-Welle im Frühjahr befürchtet. Die wirtschaftlichen Belastungen könnten entsprechend hoch ausfallen.