Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    15.590,64
    +20,28 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.117,96
    +14,93 (+0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.816,20
    +16,50 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    1,1875
    +0,0028 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    33.552,42
    -217,79 (-0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    931,60
    +1,68 (+0,18%)
     
  • Öl (Brent)

    73,14
    +0,75 (+1,04%)
     
  • MDAX

    35.284,29
    +83,59 (+0,24%)
     
  • TecDAX

    3.664,50
    +2,83 (+0,08%)
     
  • SDAX

    16.506,01
    +63,95 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    7.052,95
    +36,32 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.661,95
    +52,64 (+0,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     

Devisen: Euro kaum verändert

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EU0009652759> hat sich am Montag zunächst wenig bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2104 US-Dollar. Sie notierte damit ungefähr auf dem Niveau von Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2125 (Donnerstag: 1,2174) Dollar festgesetzt.

Der Devisenmarkt hat vor der Sitzung der US-Notenbank an diesem Mittwoch eine abwartende Haltung eingenommen. Trotz der zuletzt deutlich gestiegenen Inflation erwarten Beobachter überwiegend noch keine Signale für eine Rückführung der Anleihekäufe, die zur Stützung der Konjunktur in der Corona-Krise aufgelegt wurden.

In der Eurozone werden an diesem Montag lediglich Zahlen zur Industrieproduktion für den Monat April veröffentlicht. Die Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) erwarten hier aber kaum Impulse, da die Daten aus den einzelnen Mitgliedsländern bereits veröffentlicht wurden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.