Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,03 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,23
    -62,30 (-0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    50.414,52
    +2.714,23 (+5,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.976,25
    -20,57 (-0,13%)
     
  • S&P 500

    5.069,53
    -19,27 (-0,38%)
     

Devisen: Euro kaum bewegt vor US-Zinsentscheid

FRANKFURT (dpa-AFX) -Vor der mit Spannung erwarteten Zinssitzung der US-Notenbank Fed hat sich der Euro EU0009652759 am Mittwoch unter dem Strich nur wenig bewegt. Die Gemeinschaftswährung weitete zwar zunächst nach Inflationsdaten aus Frankreich anfängliche Verluste etwas aus, erholte sich aber rasch. Der Eurokurs notierte am Mittag bei 1,0838 US-Dollar und damit in etwa auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,0846 Dollar festgesetzt.

Die Inflation in Frankreich ist weiter rückläufig. Im Januar stiegen die nach europäischen Standards ermittelten Verbraucherpreise zudem weniger stark als von Analysten erwartet. Der Euro sackte daraufhin kurz auf sein bisheriges Tagestief ab, konnte sich aber knapp über der Marke von 1,08 Dollar halten.

Im Tagesverlauf stehen noch Inflationsdaten aus Deutschland auf dem Programm, die ebenfalls für die Geldpolitik der EZB von Bedeutung sind. Bereits zuvor wurden Preisdaten aus einzelnen Bundesländern veröffentlicht. In Nordrhein-Westfalen etwa ging die Inflationsrate im Januar im Vergleich zum Vorjahr auf 3 Prozent zurück. Der Energiebereich, zu dem Haushaltsenergie und Kraftstoffe zählen, wirkte trotz der Erhöhungen bei Gas und Fernwärme insgesamt inflationsdämpfend. Im Monatsvergleich aber legte die Inflation in dem bevölkerungsreichsten Bundesland zu.

Im Tagesverlauf rückt an den Finanzmärkten die Zinssitzung der Fed in den Mittelpunkt. Am Abend gibt der geldpolitische Ausschuss FOMC seine Beschlüsse bekannt. Es wird fest damit gerechnet, dass die Währungshüter an ihrer straffen Geldpolitik zunächst festhalten werden. Angesichts der deutlich gefallenen Inflation wird für dieses Jahr jedoch mit deutlichen Zinssenkungen gerechnet. Fachleute und Anleger warten gespannt auf konkretere Hinweise darauf.