Deutsche Märkte geschlossen

Devisen: Euro vor Ifo-Index stabil - Türkische Lira weiter unter Druck

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Freitag im frühen Handel weiter über der Marke von 1,13 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1340 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1336 Dollar festgesetzt.

Am Ende einer Woche mit ungewöhnlich vielen Notenbankentscheidungen veröffentlicht das Münchner Ifo-Institut sein Geschäftsklima. Angesichts neuer Corona-Sorgen wegen der besonders ansteckenden Omikron-Variante wird mit einer Stimmungseintrübung in der deutschen Wirtschaft gerechnet.

Weiter im Sinkflug befindet sich die türkische Lira. Am Morgen wurden zu Dollar und Euro abermals historische Tiefstände markiert. Am Donnerstag hatte die Notenbank des Landes ihre Zinssenkungen trotz hoher Inflation fortgesetzt. Zugleich kündigte sie ein vorläufiges Ende der Lockerungen an, um ihre geldpolitische Strategie zu prüfen. Die Reaktion der politischen Führung, die den Zinssenkungskurs befeuert hatte, bleibt abzuwarten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.