Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    15.328,87
    +228,74 (+1,51%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.129,11
    +66,05 (+1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.483,72
    -652,22 (-1,86%)
     
  • Gold

    1.785,50
    +9,00 (+0,51%)
     
  • EUR/USD

    1,1337
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    50.431,26
    -33,03 (-0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,65
    +28,88 (+2,00%)
     
  • Öl (Brent)

    69,04
    +2,86 (+4,32%)
     
  • MDAX

    34.271,68
    +380,93 (+1,12%)
     
  • TecDAX

    3.841,40
    +2,85 (+0,07%)
     
  • SDAX

    16.410,03
    +182,16 (+1,12%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.157,20
    +97,75 (+1,38%)
     
  • CAC 40

    6.808,72
    +87,56 (+1,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.537,69
    -245,14 (-1,55%)
     

Devisen: Euro gibt leicht nach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Freitag im frühen Handel leicht nachgegeben. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1350 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1345 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, die zudem eine eher geringe Marktrelevanz haben. Seitens der Notenbanken äußern sich einige hochrangige Vertreter. Unter anderem will sich EZB-Präsidentin Christine Lagarde anlässlich des Frankfurter Bankenkongresses zu Wort melden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.