Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.173,98
    -397,89 (-1,50%)
     
  • Dow Jones 30

    29.617,50
    +482,51 (+1,66%)
     
  • BTC-EUR

    20.050,80
    +276,20 (+1,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    445,34
    +16,56 (+3,86%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.015,42
    +185,92 (+1,72%)
     
  • S&P 500

    3.709,53
    +62,24 (+1,71%)
     

Devisen: Euro gibt leicht nach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Freitag im frühen Handel leicht nachgegeben. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 0,9985 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag mit 0,9992 Dollar auf ähnlichem Niveau festgesetzt.

Zum Wochenausklang dürften Anleger ein Auge auf Inflationszahlen aus dem Euroraum werfen. Zwar handelt es sich nur um Detaildaten, allerdings bewegt sich die Teuerung auf einem Rekordniveau von 9,1 Prozent.

Die EZB wird durch die Entwicklung erheblich unter Druck gesetzt, ihren begonnenen Zinsanhebungskurs zügig fortzusetzen. Sie hat auf die ausufernde Inflation später als andere große Zentralbanken wie die US-Notenbank Fed oder die Bank of England reagiert.