Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 31 Minuten

Devisen: Euro gibt Gewinne wieder ab

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Mittwoch im späten New Yorker Devisenhandel einen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Zuletzt wechselte die Gemeinschaftswährung mit 1,0533 US-Dollar die Besitzer. Im späten europäischen Währungsgeschäft hatte der Euro noch 1,0560 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,0553 (Dienstag: 1,0554) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9476 (0,9475) Euro gekostet.

Höher als erwartet ausgefallene Inflationsdaten aus den USA belasteten den Euro im Verlauf des Handels etwas. Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich im April zwar abgeschwächt, allerdings weniger als erwartet. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,3 Prozent. Im März war die Inflationsrate mit 8,5 Prozent auf den höchsten Stand seit gut 40 Jahren gestiegen. Die US-Notenbank Fed dürfte ihren Zinserhöhungskurs fortsetzen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.