Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 3 Minute

Devisen: Euro gibt zum Dollar etwas nach - Türkische Lira weiter unter Druck

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Donnerstag einen Teil seiner Vortagesgewinne wieder eingebüßt. Die Gemeinschaftswährung notierte zuletzt bei 1,1317 US-Dollar, nachdem sie am Vortag noch auf den höchsten Stand seit Ende November geklettert war. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1303 (Dienstag: 1,1331) Dollar festgesetzt.

Der Euro pendelt bereits seit rund einem Monat in der recht engen Spanne von 1,12 bis 1,14 Dollar. Im Tagesverlauf stehen Preisdaten aus Spanien im Fokus. Experten zufolge dürfte die Inflation erneut angezogen haben.

Derweil geriet die türkische Lira im frühen Handel gegenüber dem Euro und dem Dollar wieder verstärkt unter Druck. Börsianer verwiesen auf das schwindende Vertrauen der Anleger in die Maßnahmen der türkischen Notenbank zur Stabilisierung der Lira.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.