Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.083,41
    +420,01 (+0,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.347,97
    -12,35 (-0,91%)
     
  • Öl (Brent)

    80,59
    -0,70 (-0,86%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Devisen: Euro fällt wieder unter 1,10 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat am Dienstag im frühen Handel nachgegeben und ist wieder unter die Marke von 1,10 US-Dollar gefallen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0990 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1037 Dollar festgesetzt.

Der Euro wurde zuletzt etwas von dem durchweg stärkeren US-Dollar unter Druck gesetzt. Der Kurs liegt aber immer noch an der Marke von 1,10 Dollar, um die er sich in den vergangenen Woche bewegt hat.

Am Dienstag stehen aus Konjunktursicht kaum beachtenswerte Daten auf dem Programm. Aus den Reihen der EZB äußern sich jedoch einige ranghohe Vertreter, darunter Chefvolkswirt Philip Lane und das deutsche Direktoriumsmitglied Isabel Schnabel.