Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 57 Minute
  • Nikkei 225

    23.330,25
    -88,26 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    26.519,95
    -943,24 (-3,43%)
     
  • BTC-EUR

    11.299,74
    +29,03 (+0,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    262,86
    -9,83 (-3,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,87
    -426,48 (-3,73%)
     
  • S&P 500

    3.271,03
    -119,65 (-3,53%)
     

Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen fallen überraschend deutlich

·Lesedauer: 1 Min.

MANNHEIM (dpa-AFX) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im Oktober angesichts der wieder größer werdenden Corona-Unsicherheiten überraschend deutlich eingetrübt. Wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag mitteilte, fiel der von ihm erhobene Indikator um 21,3 Punkte auf 56,1 Punkte. Analysten hatten mit einem Rückgang auf 72,0 Punkte gerechnet.

Der Indikator liegt damit zwar weiter im positiven Bereich. "Die große Euphorie der Monate August und September scheint aber verflogen zu sein", kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach. "Die zuletzt stark gestiegene Zahl der Corona-Infektionen lässt die Unsicherheit über die weitere wirtschaftliche Entwicklung ansteigen." Hinzu komme die Aussicht auf einen Brexit ohne Handelsvertrag.

Verbessert hat sich hingegen die Beurteilung der aktuellen Lage. Der Indikator stieg um 6,7 Punkte auf minus 59,5 Punkte. Hier war ein etwas geringerer Anstieg auf minus 60,0 Punkte erwartet worden.