Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 52 Minute

Deutschland wirbt bei OECD für Einwanderung von Fachkräften

PARIS (dpa-AFX) - Deutschland hat sich bei der Industrieländer-Organisation OECD für die verstärkte Einwanderung von Fachkräften stark gemacht. Deutschland sehe sich als Einwanderungsland, teilte die Staatsministerin für Integration, Annette Widmann-Mauz (CDU), am Donnerstag via Twitter mit. Anlass war ein Ministertreffen zur Migration bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris.

Widmann-Mauz wies auf das neue Gesetz zur Einwanderung von Fachkräften hin. Das sogenannte Fachkräfteeinwanderungsgesetz tritt am 1. März in Kraft und soll qualifizierten Arbeitnehmern aus Nicht-EU-Staaten den Weg nach Deutschland erleichtern. Nach früheren Angaben von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sind Pilotprojekte geplant zur Anwerbung von Fachkräften in Brasilien, Indien und Vietnam.