Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 15 Minuten

Deutschland: Tarifverdienste im Corona-Jahr 2020 langsamer gestiegen

·Lesedauer: 1 Min.

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Anstieg der Tarifverdienste hat sich im Corona-Krisenjahr verlangsamt. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes lagen die Entgelte der Tarifbeschäftigten einschließlich Sonderzahlungen im Jahresschnitt 2020 voraussichtlich um 2,1 Prozent höher als 2019. Dies wäre der geringste Zuwachs seit 2016, wie die Wiesbadener Behörde am Montag mitteilte. Im vergangenen Jahr waren die Tarifverdienste noch um durchschnittlich 3,2 Prozent gestiegen.

Berücksichtigt wurden tarifliche Grundvergütungen sowie in Tarifabschlüssen festgelegte Sonderzahlungen wie Einmalzahlungen, Jahressonderzahlungen oder tarifliche Nachzahlungen. Zu den Sonderzahlungen zählt beispielsweise das Weihnachtsgeld. Da die Verbraucherpreise nach Einschätzung von Ökonomen in diesem Jahr nur um etwa 0,6 Prozent stiegen, dürften die betroffenen Arbeitnehmer real mehr Geld in der Tasche haben. Der Einsatz von Kurzarbeit in der Pandemie wurde allerdings nicht berücksichtigt. Änderungen der tatsächlich bezahlten Arbeitszeit fließen den Angaben zufolge nicht in den Tarifindex ein.