Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.250,41
    -743,52 (-1,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Deutschland: Benzin 26 Cent teurer als im Januar

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Benzin ist dem ADAC zufolge so teuer wie seit acht Jahren nicht mehr. Im September sei der Preis für einen Liter Super E10 gegenüber August um 1,2 Cent auf durchschnittlich 1,569 Euro gestiegen. "Der letzte Tag im September war auch der teuerste Tag zum Tanken: Ein Liter E10 kostete am 30. September 1,586 Euro, ein Liter Diesel 1,452 Euro", teilte der ADAC am Freitag in München mit. Seit dem 1. Januar sei Benzin damit um 26 Cent teurer geworden, Diesel um 24 Cent. Am günstigsten sei das Tanken zwischen 18.00 und 19.00 Uhr sowie zwischen 20.00 und 22.00 Uhr, teilte der Autofahrerclub mit.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.