Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 47 Minuten
  • Nikkei 225

    28.942,14
    -280,63 (-0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    33.999,04
    +18,72 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    23.169,40
    -98,97 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    558,74
    +1,01 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.965,34
    +27,22 (+0,21%)
     
  • S&P 500

    4.283,74
    +9,70 (+0,23%)
     

Deutscher Konjunkturausblick trübe wie seit Schuldenkrise nicht

(Bloomberg) -- Die Konjunkturerwartungen in Deutschland sind laut der aktuellen ZEW-Umfrage noch unter das Niveau gefallen, welches sie zu Beginn der Coronakrise zeigten. So trübe wie derzeit war die Stimmung in der Wirtschaft seit 2011 nicht mehr.

Besonders für energieintensive und exportorientierte Bereiche der Wirtschaft werden die Aussichten unangenehmer. Der private Konsum wird ebenfalls deutlich schwächer eingeschätzt.

Nach zwei Monaten mit Zuwächsen fielen die ZEW-Konjunkturerwartungen im Juli auf minus 53,8 Punkte von minus 28 im Vormonat. Die Einschätzung der konjunkturellen Lage fiel um mehr als 18 Zähler auf minus 45,8 Punkte.

„Die aktuell großen Sorgen über die Energieversorgung in Deutschland, der angekündigte Zinsanstieg der EZB sowie weitere coronabedingte Einschränkungen in China führen zu einer erheblichen Verschlechterung des Konjunkturausblicks”, erklärte ZEW-Chef Achim Wambach.

Überschrift des Artikels im Original:

German Investor Confidence Sinks to Worst Since Debt Crisis (1)

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.