Suchen Sie eine neue Position?

Deutscher Aktienmarkt startet mit Abschlägen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
TKA.DE25,05+0,55
^DJI18.162,99+121,45
^N22520.510,95+38,37
^GDAXI11.771,13+146,00

Frankfurt/Main (dapd). Der deutsche Aktienmarkt ist nach dem Höhenflug der Vorwoche etwas leichter in den Handel gestartet. Der Leitindex DAX büßte am Montag trotz guter Vorgaben von den internationalen Börsen zunächst 0,3 Prozent auf 7.290 Punkte ein.

Die Stimmung der Anleger litt unter dem Streit um weitere Hilfen für Griechenland. Am Freitag hatte der DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) 0,9 Prozent im Plus bei 7.309 Zählern geschlossen und eine erfolgreiche Woche beendet.

Am Montag tendierten auch die Nebenwerte ins Minus. Der MDAX verlor fast 0,4 Prozent auf 11.366 Punkte. Der TecDAX notierte 0,3 Prozent leichter bei 824 Zählern.

Die Vorzeichen aus den USA und Asien waren allerdings gut. An der New Yorker Wall Street hatte der Dow Jones (DJI: ^DJI - Nachrichten) am Freitag um 1,4 Prozent auf 13.010 Punkte zugelegt. Der Technologieindex Nasdaq stieg ebenfalls um 1,4 Prozent auf 2.967 Zähler. In Tokio ging der Nikkei (Osaka: ^N225 - Nachrichten) am Montag mit einem Plus von 0,24 Prozent bei 9.389 Punkten aus dem Handel.

Der Euro stand zu Wochenbeginn wegen der Unsicherheit über die Griechenland-Hilfen etwas unter Druck. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2954 Dollar.

Im frühen DAX-Handel lagen Deutsche Börse mit einem Plus von einem Prozent auf 43,01 Euro vorn. Auch Lufthansa legten knapp ein Prozent auf 12,70 Euro zu.

Hinten lagen ThyssenKrupp (Xetra: 750000 - Nachrichten) mit einem Abschlag von 3,3 Prozent auf 16,24 Euro, nachdem Medien über die Schwierigkeiten des Konzerns beim Verkauf defizitärer Werke in Amerika berichtet hatten. Adidas (Berlin: 59053.BE - Nachrichten) büßten ein Prozent auf 65,46 Euro ein.

dapd