Suchen Sie eine neue Position?

Deutscher Aktienmarkt schließt mit Verlusten

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
^TECDAX1.584,79+2,99
DBK.DE29,420,05
SZGPY2,830,29
^DJI18.288,63+155,93
VLKAY50,680,48

Frankfurt/Main (dapd). Der deutsche Aktienmarkt hat den ersten Handelstag der Woche im Minus beendet. Der Leitindex DAX gab am Montag um 0,3 Prozent auf 7.833 Punkte nach. Damit fiel der Index beim Sturm auf die Marke von 8.000 Zählern zunächst zurück. Zwischenzeitlich war der DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) am Vormittag auf ein Fünfjahreshoch von 7.871 Punkten gestiegen, doch drehte er dann nach unten. Am Freitag war er noch mit einem Plus von 1,4 Prozent auf 7.858 Punkte ins Wochenende gegangen.

Die Nebenwerte zeigten sich am Montag uneinheitlich. Der MDAX zog um 0,2 Prozent auf 12.759 Punkte an. Dagegen notierte der TecDAX (Xetra: ^TECDAX - Nachrichten) kaum verändert bei 889 Zählern.

In den USA starteten die Märkte verhalten. An der Wall Street kam der Dow Jones (DJI: ^DJI - Nachrichten) zunächst nicht voran und stagnierte gegen 18.00 Uhr (MEZ) bei 13.895 Punkten. Der Technologieindex Nasdaq lag 0,1 Prozent im Plus bei 3.154 Zählern.

Der Euro zeigte sich am Montag etwas leichter. Die Gemeinschaftswährung kostete am Abend um 1,3450 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag bei 1,3444 Dollar festgelegt.

Im DAX waren die Gewinner deutlich in der Minderheit. Vorn lagen Deutsche Bank (Xetra: 514000 - Nachrichten) mit einem Zuschlag von 0,9 Prozent auf 36,99 Euro. Deutsche Post (Other OTC: DPSGY - Nachrichten) stiegen 0,7 Prozent auf 17,66 Euro. Volkswagen (Other OTC: VLKAY - Nachrichten) zogen 0,5 Prozent auf 185,55 Euro an.

Hinten lagen E.on mit einem Abschlag von 1,9 Prozent auf 13,06 Euro. Bei dem Energieversorger droht ein unbefristeter Streik, am Montag begann die Urabstimmung darüber. Heidelbergcement (Other OTC: HDELY - Nachrichten) büßten 1,5 Prozent auf 45,22 Euro ein. Lanxess (Other OTC: LNXSF - Nachrichten) fielen 1,4 Prozent auf 63,55 Euro.

Im MDAX verloren Sky Deutschland (Other OTC: SKDTF - Nachrichten) drei Prozent auf 4,32 Euro. Auch SGL Carbon und Salzgitter (Other OTC: SZGPY - Nachrichten) notierten wesentlich leichter.

Vorn lagen Papiere des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS. Sie stiegen um drei Prozent auf 35,78 Euro, nachdem die Raumfahrttochter Astrium einen höheren Umsatz für 2012 verkündet hatte. Gerry Weber legten ebenfalls kräftig zu.

Im TecDAX sackten SMA Solar fast sieben Prozent auf 20,13 Euro ab. Vorn lagen Adva mit einem Zuschlag von drei Prozent auf 4,50 Euro.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Alles neu macht der März – in diesem Monat treten gleich mehrere neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Eine davon dürfte besonders viele Menschen begeistern: Ab 1. März soll die Steuererklärung erleichtert werden, wie "Focus" berichtet. Dafür gibt es künftig ein vorausgefülltes Formular vom Finanzamt. Alle bereits gesammelten …

  • Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen
    Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will Griechenland harte Auflagen machen, sollte im Sommer ein drittes Hilfspaket nötig werden: «Ob Griechenland weitere Hilfen braucht, wird man sehen, wenn das zweite Programm beendet ist.»

  • Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland
    Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland

    Die Zahl infizierter Personal Computer ist in Deutschland im vergangenen Jahr wieder auf 40 Prozent gestiegen. Das stellte das Anti-Botnet-Beratungszentrum des Internetverbandes Eco fest.

  • Der High-Tech-Kampf ums Handgelenk hat begonnen
    Der High-Tech-Kampf ums Handgelenk hat begonnen

    Der nächste Wettstreit der Smartphone-Hersteller läuft heiß: Sie wollen den Platz auf dem Handgelenk der Nutzer erobern. Beim Mobile World Congress in Barcelona spielten die Computer-Uhren eine zentrale Rolle bei Neuheiten von Smartphone-Spezialisten wie LG oder Huawei.

  • Samsung kontert iPhone 6 mit Flaggschiff-Duo
    Samsung kontert iPhone 6 mit Flaggschiff-Duo

    Sein neues Flaggschiff-Smartphone ist für Samsung besonders wichtig: Mit dem Erfolg des iPhone 6 schloss Apple im Weihnachtsgeschäft beim Absatz zum Weltmarktführer auf. Nun will Samsung das Ruder herumreißen.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »