Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.370,72
    +106,16 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.942,62
    +21,35 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    33.476,46
    -305,02 (-0,90%)
     
  • Gold

    1.809,40
    +7,90 (+0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0545
    -0,0014 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    16.259,90
    -188,81 (-1,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,11
    -4,14 (-1,02%)
     
  • Öl (Brent)

    71,59
    +0,13 (+0,18%)
     
  • MDAX

    25.604,18
    +139,53 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.043,52
    +0,03 (+0,00%)
     
  • SDAX

    12.326,40
    +35,02 (+0,28%)
     
  • Nikkei 225

    27.901,01
    +326,58 (+1,18%)
     
  • FTSE 100

    7.476,63
    +4,46 (+0,06%)
     
  • CAC 40

    6.677,64
    +30,33 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,62
    -77,39 (-0,70%)
     

Deutsche Wirtschaft steuert auf softwarezentrierte Zukunft zu

ISG Provider Lens™-Studie: Unternehmen der Automobilindustrie, des Finanzwesens und anderer Sektoren setzen auf eine neue Generation von Vorgehensweisen in der Anwendungsentwicklung, um wettbewerbsfähig zu bleiben und weiter zu wachsen

FRANKFURT & MAIN, Deutschland, November 02, 2022--(BUSINESS WIRE)--Unternehmen in Deutschland, die mit den anhaltenden Auswirkungen der Coronapandemie sowie weiteren Krisen konfrontiert sind, bereiten sich auf eine Zukunft vor, in der Software für den Geschäftserfolg immer wichtiger wird. Dies meldet eine neue Studie, die die Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), ein führendes, weltweit tätiges Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment, heute herausgegeben hat.

Die Studie „ISG Provider Lens™ Next-Gen ADM Services report for Germany 2022" kommt zu dem Schluss, dass Unterbrechungen der Lieferkette, Chipknappheit, hohe Energiekosten und andere Herausforderungen die Unternehmen der meisten großen Branchen in Deutschland, einschließlich der Automobil-, Finanz- und Logistikbranche, dazu gebracht haben, die gestiegene Bedeutung von Software zu erkennen. Künftiges Wachstum wird von sicherer Software abhängen, die sowohl neue als auch überarbeitete Anforderungen an die Anwendungsentwicklung erfüllt, so ISG.

„Unternehmen in Deutschland investieren in die Anwendungsentwicklung, um den Wert ihrer Produkte, Dienstleistungen und Organisationen zu steigern", sagt Anna Medkouri, ISG Partner in DACH. „In vielen Fällen treffen Unternehmen Outsourcing-Vereinbarungen, um die nötigen Softwareexpertise zu erlangen, mit der sich große Anwendungslandschaften schaffen lassen."

Die zunehmende Nutzung von Cloud Computing ist ein Hauptgrund dafür, dass deutsche Unternehmen neue Anwendungen und Managed Services eingeführt haben. Obwohl sich Technologietrends in Deutschland langsamer durchsetzen als in Märkten wie den USA, hält der Bericht fest, dass die hiesigen Unternehmen erkannt haben, dass sie nicht für alle Lösungen eine lokale Infrastruktur benötigen. In dem Maße, wie der Einsatz neuer cloudbasierter Software nun zunimmt, haben sich auch die Rollen der Führungskräfte verändert: Während CIOs in der Regel die IT organisieren, übernehmen CTOs die Strategieentwicklung.

Für viele Unternehmen in Deutschland ist die Datenkonsolidierung ein weiteres Kernelement großer Anwendungsentwicklungsprojekte. Entsprechend hoch ist die Bedeutung der Datenkonsolidierung in den Portfolios der ADM-Dienstleister, so ISG. Unternehmen nutzen Künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen und robotergestützte Prozessautomatisierung, um zuvor isolierte oder unzugängliche Kundendaten zusammenzuführen und auf dieser Grundlage wirtschaftlich verwertbare Erkenntnisse zu gewinnen.

„KI wird zu einem integralen Bestandteil der Anwendungsentwicklung ", sagt Jan Erik Aase, Partner und Global Leader, ISG Provider Lens Research. „Sie hilft Unternehmen, den Entwicklungsprozess zu organisieren und zu beschleunigen, bis hin zum Testen von Anwendungen und dem Erstellen von Bedarfsprognosen im Infrastrukturbereich."

Cybersicherheitsaspekte spielen in den Anwendungsstrategien von Unternehmen in Deutschland eine immer größere Rolle, was zum Teil auch auf die Doppelkrise aus Pandemie und Krieg in der Ukraine zurückzuführen ist, heißt es in dem Bericht. Die Zahl groß angelegter Cyberangriffe hat in den letzten Jahren zugenommen, da viele Unternehmen IoT-Geräte integrieren. Zudem hat der Anstieg der Telearbeit den Bedarf an Konnektivität über öffentliche Netze erhöht. Neue Technologien wie das Quantencomputing erweisen sich als Optionen, um die Sicherheit von Anwendungen zu erhöhen.

Zudem untersucht der Bericht eine Reihe weiterer ADM-Trends in Deutschland. Hierzu zählen die zunehmende Konzentration der Provider auf Nachhaltigkeit - was von vielen Kundenunternehmen derzeit noch nicht in gleichem Maße geteilt wird - und die steigende Nutzung von Nearshore- und Offshore-Dienstleistungszentren.

Die Studie „ISG Provider Lens™ Next-Gen ADM Services report for Germany 2022" bewertet die Fähigkeiten von 52 Anbietern in fünf Marktsegmenten. Diese sind „Agile Application Development Outsourcing", „Agile Application Development Projects", „Application Managed Services", „Application Quality Assurance" und „Continuous Testing Specialists".

Die Studie stuft Accenture, Capgemini, Cognizant, HCL und Wipro in jeweils drei Marktsegmenten als „Leader" ein. Atos, Infosys, Materna und msg Systems erhalten diese Einstufung in je zwei Marktsegmenten. Arvato Systems, Datagroup, DXC Technology, Tech Mahindra und Zeiss Digital Innovation sind „Leader" in je einem Segment.

Zudem wird DXC Technology in insgesamt zwei Segmenten als „Rising Star" bezeichnet. Nach Definition von ISG handelt es sich dabei um ein Unternehmen mit vielversprechendem Portfolio und hohem Zukunftspotenzial. Hexaware, LTI und Mindtree sind „Rising Stars" in je einem Marktsegment.

Eine bearbeitete Version der Studie steht bei Zeiss Digital Innovation zum Download bereit.

Die Studie „ISG Provider Lens™ Next-Gen ADM Services report for Germany 2022" ist für Abonnenten und Einzelkäufer auf dieser Webseite erhältlich.

Über ISG Provider Lens™

Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa sowie in den USA, Kanada, Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Benelux, Deutschland, der Schweiz, Skandinavien, Australien und Singapur/Malaysia. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite.

Eine begleitende Studienreihe, die ISG Provider Lens Archetype Reports, bewertet als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente.

Über Information Services Group (ISG)

ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 800 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerk-Betreibergesellschaften, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change-Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.isg-one.com.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221102005412/de/

Contacts

Pressekontakt

Philipp Jaensch, ISG
+49 151 730 365 76
philipp.jaensch@isg-one.com

Matthias Longo, Palmer Hargreaves für ISG
+49 152 341 464 63
mlongo@palmerhargreaves.com