Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.583,51
    +14,78 (+0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.120,81
    +4,19 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    34.838,16
    -97,31 (-0,28%)
     
  • Gold

    1.812,40
    -9,80 (-0,54%)
     
  • EUR/USD

    1,1881
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    32.396,78
    -1.477,65 (-4,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    934,71
    -26,18 (-2,72%)
     
  • Öl (Brent)

    71,53
    +0,27 (+0,38%)
     
  • MDAX

    35.410,52
    +26,28 (+0,07%)
     
  • TecDAX

    3.727,98
    +10,04 (+0,27%)
     
  • SDAX

    16.570,76
    +20,84 (+0,13%)
     
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • FTSE 100

    7.110,85
    +29,13 (+0,41%)
     
  • CAC 40

    6.730,29
    +54,39 (+0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.681,07
    +8,39 (+0,06%)
     

Deutsche Rohstoff AG: Konzernergebnis steigt auf 17,5 Mio. EUR

·Lesedauer: 3 Min.

Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung
Deutsche Rohstoff AG: Konzernergebnis steigt auf 17,5 Mio. EUR

06.07.2021 / 19:47 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Deutsche Rohstoff AG: Konzernergebnis steigt auf 17,5 Mio. EUR
Umsatz und EBITDA im ersten Halbjahr deutlich über Plan/Erhöhung der Prognose

Mannheim. Der Deutsche Rohstoff Konzern hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr 2021 einen Konzernüberschuss in Höhe von 17,5 Mio. EUR (Vorjahr Konzernfehlbetrag: 13,4 Mio. EUR) erzielt. Der Umsatz belief sich auf 38,3 Mio. EUR (Vorjahr: 26,1 Mio. EUR) und das EBITDA auf 39,9 Mio. EUR (Vorjahr: 15,8 Mio. EUR).

Aufgrund der deutlich über der Erwartung liegenden Zahlen des ersten Halbjahres, der starken Produktion und des positiven Preisumfelds für Erdöl und Erdgas erhöht der Vorstand die Prognose für die Jahre 2021 und 2022 wie folgt:

Grundlage für die Prognose sind ein erwarteter durchschnittlicher Ölpreis von 70 USD im 3. Quartal 2021, 65 USD im 4. Quartal 2021 und 60 USD im Gesamtjahr 2022 (bisher 60 USD über beide Planjahre) sowie ein Gaspreis (Henry Hub) für 2021 von 3,0 USD und 2022 von 2,75 USD. Der Wechselkurs EUR/USD wird unverändert mit 1,22 angenommen.

Die endgültigen Zahlen und der Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2021 der Deutsche Rohstoff Gruppe werden bis Mitte August auf der Homepage der Gesellschaft unter www.rohstoff.de abrufbar sein.

Zur Definition des Begriffs EBITDA verweisen wir auf die Homepage der Deutsche Rohstoff AG unter http://rohstoff.de/apm/.

Mannheim, 6. Juli 2021

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold und Wolfram runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de

06.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Deutsche Rohstoff AG

Q7, 24

68161 Mannheim

Deutschland

Telefon:

0621 490 817 0

Fax:

0621 490 817 22

E-Mail:

gutschlag@rohstoff.de

Internet:

www.rohstoff.de

ISIN:

DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,

WKN:

A0XYG7, A1R07G

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1215904


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.