Deutsche Märkte öffnen in 31 Minuten
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,79 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,95 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    39.609,34
    -2.145,81 (-5,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    947,38
    -39,83 (-4,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,28 (-2,11%)
     
  • S&P 500

    3.768,47
    -51,25 (-1,34%)
     

Deutsche Rohstoff AG: Cub Creek beginnt mit Bohrungen vom Knight Bohrplatz

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges
05.02.2021 / 11:20
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Deutsche Rohstoff AG: Cub Creek beginnt mit Bohrungen vom Knight-Bohrplatz

Mannheim. Cub Creek Energy beginnt heute mit Bohrungen vom Knight-Bohrplatz, der direkt westlich an den Olander-Bohrplatz anschließt. Vorgesehen sind bis zu 12 Horizontalbohrungen mit 2,25 Meilen horizontaler Länge. Die Bohrungen werden voraussichtlich im vierten Quartal 2021 mit der Produktion beginnen.

Aufgrund der angespannten Situation am US-Ölmarkt in den vergangenen Monaten und der damit verbundenen geringen Bohraktivität wird Cub Creek die Knight-Bohrungen, trotz der größeren horizontalen Länge, vermutlich auf oder unter dem Niveau der Kosten der Olander-Bohrungen fertigstellen können. Diese lagen bei knapp 5,0 Mio. USD pro Bohrung. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich somit auf bis zu 60 Mio. USD. Cub Creeks Anteil an den Bohrungen liegt bei rund 90 %. Die Finanzierung erfolgt aus den hohen laufenden Cash-Flows der bestehenden Produktion, der Kreditlinie bei Cub Creek sowie vorhandenen Mitteln im Konzern. Die positive Entwicklung der Ölpreise in den letzten Wochen führt dazu, dass die Terminkurve aktuell eine Absicherung von Preisen über 50 USD bis in den Oktober 2022 zulässt. Im Laufe des Bohrprogramms sollen daher erste Absicherungsgeschäfte für die voraussichtlich in Q4 2021 beginnende Produktion getätigt werden.

Die Bohrungen vom Olander-Bohrplatz produzieren seit Anfang Januar wieder, nachdem sie über weite Teile des vergangenen Jahres aufgrund der niedrigen Preise eingeschlossen waren. Im Januar produzierten die 11 Bohrungen brutto rund 2.250 Barrel Öl (BO) im Tagesdurchschnitt. Gegen Ende des Monats erreichte die Förderung bereits fast 4.000 BO. Für Februar geht Cub Creek von weiter steigenden Tagesraten aus.

Mannheim, 5. Februar 2021

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold und Wolfram runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de


05.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Deutsche Rohstoff AG

Q7, 24

68161 Mannheim

Deutschland

Telefon:

0621 490 817 0

Fax:

0621 490 817 22

E-Mail:

gutschlag@rohstoff.de

Internet:

www.rohstoff.de

ISIN:

DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,

WKN:

A0XYG7, A1R07G

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1166231


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this