Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.857,30
    +3,40 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    27.045,07
    +78,41 (+0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

Deutsche Pharmafirma liefert medizinisches Cannabis aus

·Lesedauer: 1 Min.

EBERSBACH (dpa-AFX) - Als erstes deutsches Pharmaunternehmen hat Demecan medizinisches Cannabis an die deutsche Cannabisagentur ausgeliefert. Dies teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch mit. Das Start-up mit seiner Produktionsstätte im sächsischen Ebersbach ist eines von drei Unternehmen, die im Auftrag des Staates Cannabis herstellen. Die anderen beiden sind in kanadischer Hand und haben Produktionsstätten in Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

Die drei Unternehmen haben 2019 eine entsprechende Ausschreibung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gewonnen. Derzeit soll Demecan knapp 1000 Kilogramm pro Jahr produzieren. Insgesamt sieht die Ausschreibung vor, dass die drei Unternehmen über vier Jahre verteilt gut zehn Tonnen herstellen.

Das Cannabis wird in Ebersbach unter streng bewachten Bedingungen in einer Indoor-Produktionsstätte hergestellt. Die Gründer haben im vergangenen Jahr auf dem früheren Schlachthofgelände ihr Richtfest gefeiert und seitdem mehrere Pflanzen-Jahrgänge produziert, die nach Analysen jetzt an die Cannabisagentur ausgeliefert wurden. Die Agentur ist am BfArM angesiedelt und gibt die Cannabis-Blüten und -Extrakte kontrolliert an Apotheken weiter.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.