Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.284,19
    -247,44 (-1,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.348,60
    -78,54 (-2,29%)
     
  • Dow Jones 30

    29.590,41
    -486,27 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.651,70
    -29,40 (-1,75%)
     
  • EUR/USD

    0,9693
    -0,0145 (-1,47%)
     
  • BTC-EUR

    19.592,46
    -211,67 (-1,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    434,61
    -9,92 (-2,23%)
     
  • Öl (Brent)

    79,43
    -4,06 (-4,86%)
     
  • MDAX

    22.541,58
    -725,73 (-3,12%)
     
  • TecDAX

    2.656,28
    -46,58 (-1,72%)
     
  • SDAX

    10.507,96
    -402,46 (-3,69%)
     
  • Nikkei 225

    27.153,83
    -159,30 (-0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.018,60
    -140,92 (-1,97%)
     
  • CAC 40

    5.783,41
    -135,09 (-2,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,93
    -198,88 (-1,80%)
     

Deutsche Payment A1M SE: Erste ordentliche Hauptversammlung nach Aufnahme der operativen Tätigkeit

DGAP-News: Deutsche Payment A1M SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung
Deutsche Payment A1M SE: Erste ordentliche Hauptversammlung nach Aufnahme der operativen Tätigkeit
30.08.2022 / 12:18
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Deutsche Payment A1M SE: Erste ordentliche Hauptversammlung nach Aufnahme der operativen Tätigkeit

 

Die Deutsche Payment A1M SE hat heute in Berlin ihre erste Hauptversammlung nach Abschluss der Neuausrichtung abgehalten. Der Vorstand berichtete über die erfolgten Maßnahmen, die zum Reverse IPO über die damalige Doralis SE führten, den Jahresabschluss 2021, die Highlights des laufenden Geschäftsjahres 2022 und die Unternehmensstrategie. Die Aktionär:innen folgen den Vorschlägen der Verwaltung einstimmig.

Berlin, 30. August 2022 – Die Deutsche Payment A1M SE (ISIN:DE000A2P74C5 - WKN A2P74C) hat heute in Berlin ihre erste ordentliche Hauptversammlung nach dem Abschluss des Reverse IPO und der organisatorischen und operativen Neuausrichtung abgehalten. Die Hauptversammlung wurde als Präsenzveranstaltung durchgeführt, rund 86 % des Aktienkapitals waren vertreten.

Dr. Tobias Hagemann, Chief Financial Officer der Gesellschaft, berichtete über den Geschäftsverlauf der Deutschen Payment im Jahr 2021, wobei nur der Monat Dezember in den Jahresabschluss einging, da die Konsolidierung der Umsätze erst mit der Verschmelzung zum 30. November begann. Trotz der erheblichen Belastungsfaktoren im politischen und konjunkturellen Umfeld äußerte sich der der Finanzvorstand zuversichtlich für den zukünftigen Geschäftsverlauf. Im Weiteren ging CFO Hagemann auf die Entwicklungen an der Börse ein. Nachdem der Reverse IPO-Prozess durch Veröffentlichung von Informationen zum möglichen Unternehmenswert abgeschlossen worden ist, zeigte sich eine erste, positive Entwicklung im Hinblick auf die Liquidität und die Preisentwicklung. Hagemann stellte in Aussicht, weitere Schritte vornehmen zu wollen, um die Attraktivität der Aktie nachhaltig zu steigern.

Alexander Herbst, Chief Executive Officer der Deutsche Payment, legte bei seinem Bericht an die Aktionär:innen den Schwerpunkt auf die Unternehmensstrategie. So weisen Open Banking und Konto-zu-Konto-Zahlungen (Account-to-Account; A2A) substantielle Wachstumsraten auf und werden zukünftig - insbesondere in Europa – eine zentrale Rolle im Zahlungsmethodenmix einnehmen. Hier bietet die Gesellschaft mit PayThisWay powered by Deutsche Payment seit Juni 2022 eine entsprechende Lösung, die schnelle, reibungslose, kosteneffiziente und sichere Direktzahlungen zwischen Konten ermöglicht, an.

PayThisWay powered by Deutsche Payment sieht Herbst als einen Meilenstein für den Wachstumskurs – mit dem Ziel, mittelfristig ein führendes Unternehmen im Geschäftsfeld bargeldloser Zahlungen im deutschen und europäischen Markt zu werden. „Diesen Weg werden wir konsequent weiterverfolgen, um in Zukunft möglichst weitgehend Leistungen entlang der Wertschöpfungskette bargeldloser Zahlungsvorgänge – beispielsweise durch die Beantragung einer Lizenz für die Erbringung von Zahlungsdienstleistungen - abdecken und weitere Marktchancen wie im Bereich Buy Now, Pay Later realisieren zu können“, so Herbst.

Um stabiles und nachhaltiges Wachstum zu erzielen, sollen die Personalressourcen sukzessive ausgebaut werden. In den vergangenen Monaten wurden bereits mehrere Positionen kompetent besetzt und heute haben die Aktionär:innen der Ausgabe von Aktienoptionen im Rahmen eines Employee Stock Option Plan (ESOP) zugestimmt. So soll die Deutsche Payment A1M SE weiter an Attraktivität als Arbeitgeber gewinnen, um weiteres qualifiziertes Personal zu gewinnen und die Mitarbeitenden enger an das Unternehmen zu binden.

Die Hauptversammlung beschloss ein bedingtes Kapital von EUR 166.665,00, das bis zum 29.08.2027 genutzt werden kann, um Mitgliedern des Vorstandes und der Geschäftsführung von verbundenen Unternehmen sowie Mitarbeitenden der Gesellschaft und verbundener Unternehmen Optionen auf den Bezug von Aktien anzubieten.

Zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2022 wurde die Mazars GmbH & Co. KG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Hamburg, gewählt.

 

*   Das Adjusted EBITDA meint das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen des Geschäftsjahres.

 

                                                          Kontakt: Dr. Erik Hermann (Investor Relations)

Telefon: +49 (0)30 652121346

E-Mail: ir@deutsche-payment.com

Über Deutsche Payment

Erfolgreiche Unternehmen begeistern die Kund:innen nicht nur mit einem attraktiven Angebot. Digitale Bezahllösungen, die sich positiv auf die Customer Experience auswirken – online, mobil und am Point of Sale – sind der Schlüssel zu erfolgreicher Kundenbindung.

Unsere Mission ist es, Unternehmen individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene, innovative und kostenoptimierte Payment-Lösungen, die höchsten Sicherheitsstandards gerecht werden, zur Verfügung zu stellen. Bei unseren Lösungen und unserer Beratung legen wir besonderen Wert auf Kundenorientierung und positive Kundenerfahrungen.

Mehr Informationen unter

https://deutsche-payment.com/

 


30.08.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Deutsche Payment A1M SE

Knesebeckstrasse 62

10623 Berlin

Deutschland

Telefon:

+ 49 30 652121346

Fax:

+ 49 40 6378 5423

E-Mail:

info@deutsche-payment.com

Internet:

www.deutsche-payment.com

ISIN:

DE000A2P74C5

WKN:

A2P74C

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf

EQS News ID:

1431167


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this