Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 9 Minuten
  • Nikkei 225

    27.467,23
    -790,02 (-2,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.028,65
    -339,82 (-0,96%)
     
  • BTC-EUR

    36.843,05
    -807,30 (-2,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    992,24
    -2,50 (-0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.340,25
    -166,64 (-1,15%)
     
  • S&P 500

    4.532,76
    -44,35 (-0,97%)
     

Deutsche Industrie gibt Ausblick auf 2022

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) gibt am Donnerstag (10.00 Uhr) einen Ausblick auf wichtige Themen in diesem Jahr. Die Industrie stehe vor gewaltigen Herausforderungen, hieß es vorab. Genannt wurden die Corona-Krise und anhaltende Lieferengpässe, steigende Energiekosten sowie Spannungen zwischen den USA, China und Russland. Die Frage sei, welche Gefahren dem erhofften Wirtschaftsaufschwung in Deutschland drohten.

BDI-Präsident Siegfried Russwurm hatte der Deutschen Presse-Agentur vor kurzem gesagt, das Thema Materialmangel werde die Industrie und die Verbraucher noch eine ganze Zeit lang beschäftigen. Anhaltende Lieferschwierigkeiten bei Vorprodukten behinderten die deutsche und europäische wirtschaftliche Erholung. Besserung sei noch nicht in Sicht. Dazu komme die weitere Entwicklung in der Pandemie, so Russwurm.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.