Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.720,47
    -156,24 (-0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    38.628,57
    -83,64 (-0,22%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.212,94
    -2.128,65 (-3,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.420,93
    +7,98 (+0,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.655,98
    +47,54 (+0,27%)
     
  • S&P 500

    5.428,15
    +7,12 (+0,13%)
     

Deutsche Handelskammer in China stellt Umfrage zu Geschäftsklima vor

PEKING (dpa-AFX) -Die Deutsche Handelskammer in China stellt an diesem Mittwoch ihre jährliche Geschäftsklima-Umfrage für 2023/2024 vor. Der Bericht gibt Aufschluss darüber, wie es den deutschen Firmen in China geht. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ist für viele Unternehmen aus der Bundesrepublik ein äußerst wichtiger Absatzmarkt und Produktionsstandort. An der Umfrage beteiligen sich meist hunderte Firmen verschiedener Größe aus unterschiedlichen Branchen.

Der chinesische Markt hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Im Post-Covid-Jahr 2023 wuchs die Wirtschaft des Landes mit rund 1,4 Milliarden Einwohnern um 5,2 Prozent und übertraf damit das angepeilte Ziel der regierenden Kommunistischen Partei von 5,0 Prozent.

In diesem Jahr könnte das Wachstum nach Meinung von Experten allerdings geringer ausfallen. Zudem drückten eine Immobilienkrise, schwächelnde Außenhandelszahlen und die gesunkene Konsumlaune der Chinesen in den vergangenen Monaten auf die Wirtschaftsleistung. Viele deutsche Unternehmen müssen sich deshalb an die veränderte Umgebung anpassen.