Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    14.333,54
    -47,37 (-0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.758,74
    -4,50 (-0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    31.802,44
    +306,14 (+0,97%)
     
  • Gold

    1.692,60
    +14,60 (+0,87%)
     
  • EUR/USD

    1,1882
    +0,0030 (+0,2495%)
     
  • BTC-EUR

    45.349,54
    +3.058,36 (+7,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.085,21
    +61,01 (+5,96%)
     
  • Öl (Brent)

    64,79
    -0,26 (-0,40%)
     
  • MDAX

    31.224,85
    -86,08 (-0,27%)
     
  • TecDAX

    3.239,44
    -12,60 (-0,39%)
     
  • SDAX

    14.897,98
    -52,02 (-0,35%)
     
  • Nikkei 225

    29.027,94
    +284,69 (+0,99%)
     
  • FTSE 100

    6.704,65
    -14,48 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    5.902,97
    -0,02 (-0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.609,16
    -310,99 (-2,41%)
     

Deutsche Fintechs mit Rekordstart 2021 dank Mambu und Elinvar

Stephan Kahl
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Deutsche Fintechs haben noch nie einen so guten Start in ein neues Jahr verzeichnet wie in diesem Januar, gemessen an der Anzahl großer Investments. Das geht aus einer Studie von Barkow Consulting hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Demnach hat es im Januar angesichts von neun Deals mit einem Volumen von jeweils mehr als 10 Millionen Euro einen neuen Rekord gegeben. Darunter befand sich eine Finanzierungsrunde von 110 Millionen Euro für den Banking-Plattform-Anbieter Mambu sowie von 25 Millionen Euro für Elinvar. Letzteres Fintech hat eine digitale Plattform aufgebaut, die Asset- und Wealth-Managern dabei hilft, Dienstleistungen online anzubieten. Zu den Investoren zählt unter anderem Goldman Sachs Group Inc.

Insgesamt hat es Barkow zufolge 13 Transaktionen im Januar gegeben, wobei das Investitionsvolumen unter dem Strich bei 275 Millionen Euro lag. Gemessen an dieser Kenngröße war es nach 2019 der zweitbeste Jahresstart.

Zu Beginn der Coronakrise hatte es unter deutschen Fintechs noch die weit verbreitete Befürchtung gegeben, dass sich Investoren wegen Unsicherheiten in der Pandemie mit Investitionen zurückhalten könnten.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.