Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden

Deutsche Bergbauzulieferer profitieren vom Tunnelbau in Europa

·Lesedauer: 1 Min.

ESSEN (dpa-AFX)- Die deutschen Hersteller von Bergbaumaschinen erwarten für dieses Jahr einen corona-bedingten Umsatzrückgang um 10 bis 15 Prozent. Der Umsatz werde voraussichtlich 4 bis 4,5 Milliarden Euro erreichen, berichtete der Fachverband Mining im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Donnerstag in Essen.

Mit einem Exportanteil von 96 Prozent sind die Hersteller abhängig vom Auslandsgeschäft. Rund ein Drittel der Ausfuhren gehen in die EU und nach Großbritannien. In den ersten acht Monaten dieses Jahres wurden Maschinen für knapp 275 Millionen Euro dorthin geliefert.

Dabei profitiert die Branche vom anhalten Bau von Straßen- und Eisenbahntunneln in Europa. Ein knappes Viertel aller Exporte in den europäischen Raum sei in diesem Jahr auf Vortriebs- und Tunnelbohrmaschinen entfallen. Die Branche erhofft sich deshalb einen weiteren Ausbau der Verkehrsinfrastruktur.

Schwer getan haben sich die deutschen Hersteller dagegen bei den Exporten nach Russland und China. Bei den Ausfuhren nach China habe es in den ersten acht Monaten des Jahres ein Minus von 45 Prozent gegeben. Russland sei wegen der Sanktionen und der Schwäche des Rubels ein schwieriger Markt.