Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 41 Minuten

Deutsche Bank weist US-Investmentbanker zu Heimarbeit an

Gillian Tan und John Gittelsohn
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Angesichts steigender Corona-Fälle hat die Deutsche Bank AG ihre Investmentbanker in den USA aufgefordert, von zu Hause aus zu arbeiten.

“Wir waren besorgt, dass eine zweite Welle kommen könnte, und es ist nicht überraschend, dass dies Auswirkungen auf die Deutsche Bank haben dürfte”, teilte der Chief of Staff, Matthias Krause, den Mitarbeitern am Donnerstag in einem Memo mit. “Wir haben beschlossen, dass Front-Office-Mitarbeiter der Investmentbank in Nord- und Südamerika bis auf weiteres von zu Hause aus arbeiten werden.”

Im September hatte die Bank den Beschäftigten in New York mitgeteilt, dass die Möglichkeit zur Heimarbeit bis Mitte nächsten Jahres bestehe. Seither waren nach und nach Mitarbeiter in die Büros zurückgekehrt. In New York ist die Deutsche Bank im Umzug begriffen: Sie will ihre Räumlichkeiten in 60 Wall St. verlassen. Der neue Hauptsitz in Manhattan befindet sich am Columbus Circle am Central Park.

“Leider haben wir in den letzten 24 Stunden in New York und auch in Brasilien eine Reihe von Kollegen gesehen, die von Covid betroffen waren”, so Krause in dem Memo. Die Bank habe die Protokolle zur Ermittlung von Kontaktpersonen befolgt, habe die möglicherweise betroffenen Personen informiert und werde die Situation weiter beobachten.

“Die Gewährleistung eines sicheren Arbeitsplatzes für unsere Kollegen hat für uns oberste Priorität”, erklärte ein Banksprecher per E-Mail. “Da die Zahl der Fälle auf nationaler Ebene zunimmt, waren wir auf dieses Szenario vorbereitet, und aus Gründen der Vorsicht verlangen wir verstärkte Arbeit von zu Hause aus, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten.”

Überschrift des Artikels im Original:Deutsche Bank Tells Americas Investment Bankers to Work at Home

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.