Deutsche Märkte öffnen in 52 Minuten

Deutsche-Bank-Aufseher drängen Sewing, Aufgaben abzugeben

Steven Arons und Nicholas Comfort

(Bloomberg) -- Die Aufsichtsbehörden drängen Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing, die Leitung der Investmentbank abzugeben. So könne er sich voll auf seine Hauptaufgaben konzentrieren, hieß es aus informierten Kreisen.

In informellen Gesprächen mit Sewing hätten sowohl die Europäische Zentralbank als auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) das Thema angesprochen. Auf eine sofortige Änderung hätten sie nicht gedrängt. Eine Übergabe der Verantwortung im nächsten Jahr dürfte ausreichen, verlautete von mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Sie baten wegen der Vertraulichkeit der Informationen um Anonymität.

“Wir stehen im ständigen konstruktiven Dialog mit unseren Aufsichtsbehörden und es gibt derzeit keine Pläne, im Vorstand die Verantwortlichkeiten für unsere Investmentbank zu ändern”, erklärte ein Sprecher der Deutschen Bank. Ein Vertreter der BaFin lehnte eine Stellungnahme ab. Die EZB nannte den Bericht “inkorrekt”.

Zusätzlich zu seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender hatte Sewing die Leitung der Investmentbank übernommen, nachdem Bereichs-Chef Garth Ritchie die Bank im Juli im Rahmen der Konzernrestrukturierung verlassen hatte.

Um seine Arbeitsbelastung zu reduzieren erwägt Sewing, für die künftige Leitung der Investmentbank eine Führungskraft von außen zu holen, wie Bloomberg im September unter Verweis auf informierte Kreise berichtet hatte.

Die Financial Times hatte am Montag zuerst über den Druck seitens der Aufsichtsbehörden berichtet.

Überschrift des Artikels im Original:Deutsche Bank Regulators Urge CEO Sewing to Cut Responsibilities

Kontakt Reporter: Steven Arons in Frankfurt sarons@bloomberg.net;Nicholas Comfort in Frankfurt ncomfort1@bloomberg.net

Kontakt verantwortlicher Editor: Dale Crofts dcrofts@bloomberg.net, Ross Larsen

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

©2019 Bloomberg L.P.