Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 46 Minuten
  • DAX

    15.435,59
    +114,71 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.225,24
    +15,93 (+0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    34.156,69
    +265,67 (+0,78%)
     
  • Gold

    1.887,50
    +2,70 (+0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,0731
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    21.565,11
    +3,32 (+0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    534,48
    +8,53 (+1,62%)
     
  • Öl (Brent)

    77,96
    +0,82 (+1,06%)
     
  • MDAX

    29.475,38
    +296,35 (+1,02%)
     
  • TecDAX

    3.327,79
    +26,91 (+0,82%)
     
  • SDAX

    13.476,03
    +246,27 (+1,86%)
     
  • Nikkei 225

    27.606,46
    -79,01 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    7.915,17
    +50,46 (+0,64%)
     
  • CAC 40

    7.161,88
    +29,53 (+0,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.113,79
    +226,34 (+1,90%)
     

Deutsche Bahn befürwortet baldiges Ende der Maskenpflicht im Fernzug

BERLIN (dpa-AFX) -Die Deutsche Bahn spricht sich für ein baldiges Ende der Maskenpflicht im Fernverkehr "schon in den kommenden Wochen" aus. "Wie im Luftverkehr sollten wir auch im Fernverkehr auf Freiwilligkeit setzen", teilte der Konzern am Mittwoch auf Anfrage mit. "Ein Flickenteppich mit unterschiedlichsten Regelungen ist Fahrgästen und Mitarbeitenden immer schwerer zu vermitteln." Ähnlich hatte sich am Mittwoch auf der Fahrgastverband Pro Bahn geäußert.

Immer mehr Bundesländer kippen die Maskenpflicht im Nahverkehr. Bayern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein haben sie bereits abgeschafft. Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Baden-Württemberg planen eine Aufhebung bis spätestens Anfang des kommenden Monats. Vor diesem Hintergrund pocht die FDP in der Bundesregierung auch auf ein Ende der Tragepflicht in Fernzügen und Fernbussen - dafür ist der Bund zuständig. Nach geltendem Infektionsschutzgesetz sind hier noch bis zum 7. April FFP2-Masken vorgeschrieben. Die Bundesregierung könnte dies per einfacher Verordnung ändern.