Deutsche Märkte geschlossen

Deutsche Anleihen: Wenig verändert - Investoren warten auf frische Impulse

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Freitag wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future <DE0009652644> sank bis zum Mittag um 0,01 Prozent auf 175,66 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,417 Prozent. Die Kursausschläge hielten sich aber in den meisten Ländern der Eurozone in Grenzen.

Der Markt schaut am Freitag vor allem auf den EU-Gipfel. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen beraten erstmals über das geplante Konjunkturprogramm zum Wiederaufbau nach der Corona-Krise. Bei einem Videogipfel ist eine Aussprache zu dem von der EU-Kommission vorgeschlagenen Milliarden-Paket geplant. Eine rasche Einigung wird nicht erwartet. Sie soll möglichst bei einem persönlichen Gipfeltreffen im Juli erzielt werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), warnten vor dem Gipfel eindringlich und verwiesen auf die Schwere der wirtschaftlichen Krise.

Die zu Handelsbeginn veröffentlichten Erzeugerpreise bewegten den Markt kaum. Sie sind im Mai in Deutschland wegen gesunkener Energiepreise infolge der Corona-Pandemie deutlich gefallen. Die Preisentwicklung gibt der EZB tendenziell noch mehr Spielraum für ihre lockere Geldpolitik.