Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 56 Minuten

Deutsche Anleihen machen Verluste wett - Gewinne auch in Südeuropa

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag ihre bis zum Mittag erlittenen Verluste bis zum Abend mehr als ausgeglichen. Auch in Südeuropa tendierten die Rentenmärkte überwiegend freundlich. Am Markt war die Rede von einer Gegenbewegung, nachdem Staatsanleihen seit Mittwoch unter spürbarem Druck gestanden hatten.

Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg bis zum Abend um 0,29 Prozent auf 173,90 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,55 Prozent. Auch in Frankreich und Spanien fielen die Renditen, in Italien stagnierten sie in etwa.

Die freundliche Stimmung an den Aktienbörsen konnte den als sicher geltenden Staatspapieren wenig anhaben. Die Lockerungen von Beschränkungen in der Corona-Pandemie in Deutschland und anderen Ländern sorgten für eine größere Risikofreude. Auch überraschend positive Außenhandelsdaten aus China trugen zur guten Börsenstimmung bei.

Sehr schwache Konjunkturdaten aus Europa und den USA sorgten für etwas Unterstützung am Anleihemarkt. Produktionsdaten aus Deutschland und Frankreich sowie Arbeitsmarktzahlen aus den USA verdeutlichten einmal mehr die drastischen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie.