Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 13 Minuten

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten - US-Inflation im Fokus

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,14 Prozent auf 137,76 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf 2,17 Prozent. Auch an anderen Rentenmärkten im Euroraum fiel der Auftakt ruhig aus.

Am Donnerstag richten sich die Blicke der Anleger auf die USA. Dort werden am Nachmittag neue Inflationsdaten erwartet. Die hohe Teuerung hat sich in den vergangenen Monaten moderat abgeschwächt, was der US-Notenbank Fed etwas Luft gibt, ihren Inflationskampf etwas gelassener zu führen. Bereits Ende 2022 hat sie ihre Leitzinsen weniger deutlich angehoben als in den Monaten zuvor. Setzt sich die Preisentwicklung fort, könnte das Straffungstempo auf der nächsten Fed-Sitzung Anfang Februar weiter gedrosselt werden.