Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.641,83
    -139,19 (-0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    35.116,40
    +278,24 (+0,80%)
     
  • BTC-EUR

    32.062,13
    -918,26 (-2,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    928,35
    -15,09 (-1,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.761,29
    +80,23 (+0,55%)
     
  • S&P 500

    4.423,15
    +35,99 (+0,82%)
     

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> fiel am Morgen um 0,10 Prozent auf 172,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,20 Prozent.

Schwache Auftragsdaten aus der deutschen Industrie konnten sichere Anlagen wie Bundeswertpapiere nicht nennenswert unterstützen. Im Mai gingen die Aufträge zum Vormonat um 3,7 Prozent zurück. Analysten waren hingegen von einem Anstieg ausgegangen. Vor allem die Schwache Auslandsnachfrage von außerhalb der Eurozone lastete auf dem Gesamtresultat.

Im Tagesverlauf stehen weitere Konjunkturdaten auf dem Programm, die Analysten und Anleger interessieren dürften. In Deutschland veröffentlicht das Mannheimer ZEW-Institut sein monatliches Konjunkturbarometer. In den USA gibt das ISM-Institut die Ergebnisse seiner regelmäßigen Umfrage unter Dienstleistern bekannt. Der Indikator wird an den Finanzmärkten stark beachtet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.