Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 36 Minuten
  • Nikkei 225

    26.703,13
    +300,29 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    31.253,13
    -236,94 (-0,75%)
     
  • BTC-EUR

    28.652,50
    +1.243,33 (+4,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    673,69
    +21,46 (+3,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.388,50
    -29,66 (-0,26%)
     
  • S&P 500

    3.900,79
    -22,89 (-0,58%)
     

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit leichten Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> fiel am Morgen um 0,06 Prozent auf 153,62 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,93 Prozent. Vor etwas mehr als einer Woche war sie mit 0,97 Prozent auf den höchsten Stand seit Mitte 2015 gestiegen.

Am Montag stehen in der Eurozone und den USA wichtige Stimmungsindikatoren aus der Industrie auf dem Programm. Im Euroraum veröffentlicht S&P Global seine Einkaufsmanagerindizes, eine regelmäßige Umfrage unter hochrangigen Unternehmensvertretern. In den Vereinigten Staaten gibt das Institut ISM seine Umfrageresultate unter Einkaufsmanagern bekannt. Die Indikatoren geben Hinweise auf die tatsächliche Wirtschaftsentwicklung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.