Deutsche Märkte öffnen in 17 Minuten

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. Am Morgen fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> um 0,05 Prozent auf 146,94 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug 1,62 Prozent. Sie bewegt sich damit in der Nähe ihres höchsten Stands seit gut zwei Monaten.

Produktionsdaten aus Deutschland fielen am Morgen eher schwach aus. Gegenüber dem Vormonat ging die Gesamtproduktion im Juli um 0,3 Prozent zurück. Analysten hatten allerdings im Schnitt mit einem deutlicheren Rückgang um 0,6 Prozent gerechnet. "Die Industrie ist schwach ins dritte Quartal gestartet", kommentierte das Bundeswirtschaftsministerium die Zahlen. Der Zuwachs vom Juni wurde allerdings nachträglich von 0,4 auf 0,8 Prozent angehoben.

In den USA steht im Laufe des Tages der Konjunkturbericht der US-Notenbank Federal Reserve auf dem Programm. Das am Abend erwartete "Beige Book" zeichnet ein Bild der konjunkturellen Entwicklung der vergangenen Monate.