Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 23 Minuten

Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg am Vormittag um 0,05 Prozent auf 174,48 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,53 Prozent. An anderen Anleihemärkten in Europa legten die Kurse ebenfalls zu.

Das Dienstleistungsgewerbe scheint von den steigenden Corona-Infektionen hart getroffen zu sein. Das legen Umfragewerte des Forschungsunternehmens Markit nahe. In Deutschland und Frankreich fielen die Einkaufsmanagerindizes für die Branche im September deutlich zurück. Dagegen stiegen sie in der Industrie an. Schon in der ersten Infektionswelle waren die Dienstleister besonders von der Pandemie betroffen.

Unterdessen hat sich Yves Mersch, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), gegen eine Ausdehnung von Corona-Krisenbestimmungen auf andere Instrumente ausgesprochen. Die EZB riskiere ansonsten rechtliche Probleme, sagte Mersch in Frankfurt. Es geht um Überlegungen, vergleichsweise lockere Bestimmungen des Anleihekaufprogramms PEPP auf die herkömmlichen Wertpapierkäufe zu übertragen. Darüber hatte unlängst die britische Wirtschaftszeitung "Financial Times" berichtet.