Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    -0,0063 (-0,52%)
     
  • BTC-EUR

    41.281,75
    -184,45 (-0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg zu Handelsbeginn um 0,06 Prozent auf 174,46 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwas niedriger mit minus 0,33 Prozent.

Händler erklärten den soliden Auftakt mit der trüben Stimmung an den asiatischen Aktienmärkten. Auch der deutsche Markt wird schwächer erwartet. Sichere Anlagen, zu denen Bundeswertpapiere gezählt werden, waren daher etwas stärker gefragt.

Konjunkturdaten fielen überraschend positiv aus. Die deutsche Wirtschaft ist im Schlussquartal 2020 stärker gewachsen als bisher gedacht. Anstatt eines Zuwachses kaum über Stagnation betrug das Plus im vierten Quartal 0,3 Prozent. Der Staatshaushalt lag im Corona-Krisenjahr 2020 jedoch tief im roten Bereich.

Im Tagesverlauf stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm, die am Anleihemarkt für Kursbewegung sorgen könnten. Allerdings äußern sich einige ranghohe Zentralbanker, darunter US-Notenbankchef Jerome Powell. Am Dienstag hatte er während eines Auftritts vor dem amerikanischen Senat anhaltende geldpolitische Unterstützung für die coronageschwächte Wirtschaft zugesagt. Am Mittwoch tritt er vor dem Repräsentantenhaus auf.