Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,46 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -0,70 (-0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1893
    -0,0027 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    50.268,25
    -149,67 (-0,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,35 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    +0,02 (+0,03%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,55 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -11,97 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,06 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     

Deutsche Anleihen starten kaum verändert

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Freitag nur wenig bewegt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> verharrte zu Handelsbeginn auf 172,45 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei minus 0,37 Prozent.

Meldungen über Bemühungen der Europäischen Union für mehr Tempo bei der Corona-Impfkampagne konnten die Kurse der Festverzinslichen am Morgen kaum belasten. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern hielt sich die Risikobereitschaft der Anleger kurz vor dem Wochenende in Grenzen. Außerdem wurde auf die Entwicklung am US-Anleihemarkt verwiesen. Auch hier gab es in den vergangenen Handelstagen vergleichsweise wenig Kursbewegung.

Im weiteren Handelsverlauf dürften Konjunkturdaten stärker in den Fokus am deutschen Rentenmarkt rücken. Auf dem Programm steht das Ifo-Geschäftsklima für März, das für neue Impulse sorgen könnte.