Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 36 Minuten

Deutsche Anleihen stabil nach Vortagesverlusten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Donnerstagmorgen nach deutlichen Verlusten am Mittwoch etwas stabilisiert und frühe Verluste eingegrenzt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> gab am Morgen um 0,1 Prozent auf 173,52 Punkte nach. Im bisherigen Tagestief hatte er 173,42 Punkte erreicht. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,36 Prozent. An den meisten anderen europäischen Anleihemärkten war die Entwicklung ähnlich.

Nach stärkeren Abgaben am frühen Morgen dämmte der Bund-Future die Verluste zuletzt ein. Der Auftragseingang der deutschen Industrie war überraschend schwach ausgefallen. Im Dezember gingen die Aufträge um 2,1 Prozent zum Vormont zurück, während Volkswirte mit einem Anstieg von 0,6 Prozent gerechnet hatten.

Anleihen waren am Mittwoch wegen der Gewinne an den internationalen Börsen unter Druck gekommen. Entspannungssignale von China an die USA im Zollstreit hatten den asiatischen Finanzmärkten nochmals einen Schub gegeben. Die Chinesen wollen demnach einige ihrer Strafzölle auf US-Waren senken.

Technisch hat sich die Lage für deutsche Anleihen unterdessen eingetrübt. Analyst Patrick Boldt von der Helaba macht bei 173,40 Punkten im Future eine wichtige Unterstützung aus. Die Handelsspanne gibt er mit 173,09 bis 174,28 an.