Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 31 Minuten

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch etwas gefallen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> sank bis zum Nachmittag um 0,07 Prozent auf 174,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,51 Prozent.

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt belastete die als sicher geltenden Staatsanleihen etwas. Im Tagesverlauf wurden die Märkte jedoch wieder skeptischer. Am Dienstag hatte noch die hohe Zahl an Corona-Neuinfektionen in einigen Ländern die Anleihen gestützt.

Eher schwache Konjunkturdaten halfen den Anleihekurse nicht. Der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone ist im September überraschend gefallen und signalisiert kaum noch Wachstum. Experten hatten hingegen eine leichte Erholung erwartet.

Positiv überrascht hat jedoch der starken Indikator für die deutsche Industrie. Auch in der Eurozone insgesamt verbesserte sich die Stimmung in der Industrie, unter Dienstleistern trübte sie sich aber deutlich ein. Viele Dienstleistungsunternehmen leiden unter den Beschränkungen in der Corona-Krise, die sogar in einigen Ländern nochmal verschärft werden könnten.

"Der Einkaufsmanagerindex legt bestes Zeugnis dafür ab, wie schwer es derzeit ist, weiteren Boden gut zu machen", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. Die Wirtschaftslage bestehe in weiten Teilen noch immer aus unterausgelasteten Kapazitäten, Kurzarbeit und angespannter Finanzlage. "Die fragile wirtschaftliche Situation in Kombination mit einem Anstieg von Corona-Neuinfektionen könnte zu einem neuerlichen konjunkturellen Rücksetzer führen", warnt Gitzel.