Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.798,11
    +664,02 (+1,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,97
    +59,35 (+4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Deutsche Anleihen legen vor US-Zinsentscheidung zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch vor geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank Fed gestiegen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 legte am Morgen um 0,23 Prozent auf 132,12 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Bundeswertpapiere fiel im Gegenzug auf 2,41 Prozent.

Am Markt wurden die Kursgewinne bei den Festverzinslichen damit erklärt, dass die US-Notenbank Fed die Markterwartungen an die Lockerung der Geldpolitik dämpfen könnte. Die Beschlüsse der Zinssitzung der US-Notenbank Fed werden am Abend erwartet. Am Markt wird fest damit gerechnet, dass die US-Währungshüter den Leitzins unverändert in der Spanne von 5,25 bis 5,50 Prozent halten werden.

Von der Stellungnahme der Fed zur Zinsentscheidung und vom anschließenden Auftritt des Notenbankchefs Jerome Powell erhoffen sich die Investoren aber Hinweise, wann die Fed mit Zinssenkungen beginnen wird. Im Januar und Februar war die Inflation in den USA unerwartet hoch ausgefallen. Dies stehe "im Widerspruch zu der bislang avisierten Leitzinswende im Juni", heißt es in einem Marktkommentar der Dekabank.