Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 52 Minuten

Deutsche Anleihen legen moderat zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch moderat gestiegen. Bis zum Mittag legte der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,29 Prozent zu auf 136,88 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel leicht auf 2,23 Prozent.

Auftrieb erhielten Bundeswertpapiere durch Äußerungen aus den Reihen der Europäischen Zentralbank (EZB). Am Markt wurde auf Bemerkungen von Österreichs Notenbankchef Robert Holzmann verwiesen. Das EZB-Ratsmitglied habe sich nicht so deutlich wie sonst für eine straffe Geldpolitik ausgesprochen, hieß es. Holzmann plädierte unter anderem dafür, bei der ab Frühjahr startenden Bilanzreduzierung der EZB vorsichtig vorzugehen.

Konjunkturdaten stehen zur Wochenmitte kaum auf dem Programm. Analysten und Anleger warten schon gespannt auf neue Inflationsdaten aus den USA, die am Donnerstag veröffentlicht werden. Sie gelten als mitentscheidend für den kurzfristigen Kurs der US-Notenbank Fed. Zurzeit ist nicht ganz klar, ob die Federal Reserve ihr Straffungstempo auf ihrer nächsten Sitzung Anfang Februar weiter verringern wird. Hintergrund ist die zwar immer noch hohe, aber leicht rückläufige Inflation.