Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.700,52
    -85,39 (-0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.404,50
    -13,38 (-0,94%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Deutsche Anleihen: Kursverluste zum Start

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Am Morgen fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,11 Prozent auf 134,71 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 2,47 Prozent. Auch in anderen Ländern der Eurozone starteten die Rentenmärkte eher schwach.

Im Tagesverlauf werden einige beachtenswerte Wirtschaftsdaten erwartet. In der Eurozone und den USA stehen die Einkaufsmanagerindizes von S&P Global auf dem Programm. Die Unternehmensumfrage gibt Auskunft über die konjunkturelle Lage. In Deutschland veröffentlicht das Mannheimer Institut ZEW seine monatlichen Konjunkturerwartungen, eine Umfrage unter Finanzexperten.