Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.550,00
    +30,87 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.087,20
    +22,37 (+0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • Gold

    1.798,80
    -1,00 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1801
    -0,0025 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    33.812,46
    +1.047,33 (+3,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    933,49
    +57,26 (+6,53%)
     
  • Öl (Brent)

    72,12
    +0,47 (+0,66%)
     
  • MDAX

    35.074,05
    +142,80 (+0,41%)
     
  • TecDAX

    3.641,57
    +18,08 (+0,50%)
     
  • SDAX

    16.405,63
    +111,06 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    27.581,66
    -388,56 (-1,39%)
     
  • FTSE 100

    7.002,91
    +6,83 (+0,10%)
     
  • CAC 40

    6.582,12
    +50,20 (+0,77%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Rendite erholt sich von Dreimonatstief

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag anfängliche Verluste ausgeweitet. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> fiel bis zum Nachmittag um 0,24 Prozent auf 173,92 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,29 Prozent. Am Vortag war sie mit minus 0,34 Prozent auf den tiefsten Stand seit Anfang April gefallen.

Die insgesamt freundliche Stimmung an den Aktienmärkten belastete die als sicher geltenden Anleihen. Für Verunsicherung sorgt weiter die rapide Verbreitung der ansteckenderen Delta-Variante des Coronavirus. Sie macht sich zurzeit vor allem in Asien, aber auch in Teilen Europas breit.

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat angesichts des veränderten EZB-Inflationsziels das Primat der Preisstabilität betont. "Die neue Strategie hilft der Geldpolitik, Preisstabilität für die Menschen im Euroraum zu sichern", erklärte Weidmann. "Eine Inflationsrate von zwei Prozent in der mittleren Frist ist als Ziel klar und leicht zu verstehen. Wir streben weder niedrigere noch höhere Raten an. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte am Vortag ihre neue geldpolitische Strategie vorgestellt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.